Gedanken zur Welt nach Corona

 

Liebe Familie, Freunde, Bekannte und Unbekannte, liebe Welt!
Wir haben es in der Hand, wie die Welt nach Corona aussehen soll. Fallen wir zurück in alte Muster oder kriegen wir endlich die Kurve und leben in einer Gemeinschaft; in der Ellbogen nur als Stütze dargereicht werden; in der „Liebe deinen Nächsten“ wieder Bedeutung bekommt; in der wir unserem Planet „Mutter Erde“ wieder den nötigen Respekt entgegenbringen; in der Hilfsbereitschaft, gegenseitiger Respekt, Freude und Miteinander keine Ausnahmen in Ausnahmezuständen sind sondern gelebte Normalität! Ich bitte euch, nutzt diese Zeit um euch die Welt vorzustellen in der ihr Leben wollt und wenn es soweit ist, fangen wir endlich damit an sie zu dem Paradies zu machen, die sie ist. Wir können uns wie Phönix aus der Asche erheben und denen unterstützend zur Seite stehen, die das Virus auf die eine oder andere Art stark zugesetzt hat. Keiner muss auf der Strecke bleiben oder Angst um seine Zukunft haben, wenn wir ALLE, als Bewohner dieser Erde, zusammenhalten. Lasst es uns wie das Virus machen: Einige wenige fangen an, geben es weiter und in in kürzester Zeit sind es viele Tausende. Ihr habt gesehen wie schnell das die Welt verändern kann! Love and Light to all of you!

Felix Oppermann, 21.März 2020